Infanterie

1984 gründete Gerd Soetermanns aus einer Bierlaune heraus und aus Protest die Infanterie unter dem Namen „Stübchen-Infanterie". Zu den Gründungsmitgliedern gehörten Wolfgang Arzten, Josef Arzten, genannt „Juppek“, Dieter Arzten, Kroll Arzten, Ralf Lovisa, Gerd Petermann und der Wirt des „Rahser-Stübchens“, Fred Fuchs. Man gab dieser Gruppierung zur damaligen Zeit höchstens ein Jahr. Bereits bei der Feier des 5jährigen Bestehens, im Jahre 1989, verstummten auch die letzten, kritischen Stimmen. Etwa in diese Zeit fällt auch die Umbenennung der „Stübchen-Infanterie“. Seit diesem Zeitpunkt heißt die Gruppierung „Infanterie-Gruppe Viersen-Rahser 1984“. Mit Kurt Beckers, Alfred Pesch, Raimund Mauer und Hermann-Josef-Peiffer und Christoph Oymanns stellte die Gruppierung bereits fünf mal den König der Bruderschaft.Seit 2017 stellt die Infanterie Gruppe einen zweiten Zug der nur aus weiblichen Mitgliedern besteht. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzender: Marcus Mauer

Sittarderstr.114, 41748 Viersen

 

Schriftführerin: Sandra Nießen

Raderweg 10, 41749 Viersen

 

 

Kassierer: Norbert Schmitz

Regentenstr.36, 41748 Viersen

 

1994, das heißt also im 10. Jahr des Bestehens, wurde erstmalig der Gruppenkönig ausgeschossen. Das dazugehörige Königssilber wurde von der Bruderschaft gesponsert und wird seither jährlich neu, im fairen Wettstreit, ausgeschossen.

 

Unser monatliches Treffen findet immer am letzten Samstag um 19 Uhr in unserem Vereinslokal "Zwitscherstube" in Viersen statt.

 

Selbstverständlich sind weitere, aktive und passive Mitglieder gerne gesehen. Interessenten können sich gerne per eMail unter

 

Infanterie